EpaMedia Logo
Fallback image alt text Lead in image mask

Tierisch gut! EPAMEDIA und Alpenzoo Innsbruck setzen auf animalische Impressionen im öffentlichen Raum

Besucher des Alpenzoos in Innsbruck erwartet ab sofort ein besonderer Anblick beim Verlassen der beliebten Attraktion in der Tiroler Landeshauptstadt. Gemeinsam mit dem Alpenzoo Innsbruck hat EPAMEDIA die Busstation der Innsbrucker Verkehrsbetriebe neu gestaltet. Auf acht großen Alutafeln präsentieren sich Bewohner des Zoos wie ein Bartgeier, Waldrapp, Uhu, Luchs oder Wolf, die typisch für die Tiroler Alpenlandschaft sind. Die auffällige Sonderinszenierung bietet den Besuchern des Zoos die Möglichkeit für ein Foto mit ihren Lieblingstieren und wertet den öffentlichen Raum vor dem Tierpark um ein ansprechendes optisches Element auf. Nachdem EPAMEDIA bereits im Vorjahr ein neues Konzept für die Wartehallen der Innsbrucker Verkehrsbetriebe entwickelt hat, wird die Zusammenarbeit nun weiter vertieft und um eine Sonderumsetzung erweitert. Wie auch schon bei den neuen Wartehallen ist die Sonderumsetzung optimal an das Umfeld angepasst und fügt sich harmonisch in die Umgebung ein.

Michael Martys, Direktor des Alpenzoos Innsbruck, begrüßt den Mehrwert für seine Besucher: „Die Zusammenarbeit der Innsbrucker Verkehrsbetriebe mit EPAMEDIA bietet unseren Besuchern die Möglichkeit, die Tiere auch abseits des Zoos hautnah zu erleben und ist eine schöne Erinnerung beim Verlassen des Tierparks“.

EPAMEDIA-Geschäftsführerin Brigitte Ecker freut sich über den charmanten Blickfang vor dem Alpenzoo Innsbruck, den rund 300.000 Besucher jährlich sehen: „Mit der kreativen Sonderumsetzung zeigt EPAMEDIA in enger Kooperation mit den Innsbrucker Verkehrsbetrieben die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von effizienter Außenwerbung. Wartehallen liefern durch die hohe Verweildauer ein optimales Umfeld für hohe Aufmerksamkeit der Menschen.“